Bauleitung

 
Vor Ort wird mit der beauftragten Verlegefirma - gerne werden hier auch bekannte, gut geschulte Firmen empfohlen - alle Details abgestimmt. Das betrifft die Abstimmung über das in Frage kommende Verlegematerial mit den dazugehörigen Vorarbeiten, den fachlich richtigen Einbaudes geplanten Steins anhand der Verlegeplanung und der Termine mit Abstimmung mit dem Bauherrn oder Architekten. Für Einzelobjekte wie Bäder, WCs oder Wellnessanlagen wird gerne die Koordinierung mit allen am Objekt beteiligten Handwerksfirmen übernommen. Bis zur endgültigen Fertigstellung incl. dem Schutz des Gewerkes werden kontinuierliche Baustellenbegehungen zur Überwachung des fachlich richtigen Einbaus durchgeführt.
Schlussendlich wird dem Bauherrn oder dessen Vertreter eine Schlussrechnung mit nachvollziehbarem Aufmaß zur Abrechnung der Maßnahme vorgelegt.